Termine

Veranstaltungen in der Region Heilbronn

Do, 30.01.2020, 19:30 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn im K3, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn

Eine Stadt, viele Blickwinkel, unzählige Geschichten Kurzgeschichten zu Heilbronn mit Musik

30.1. Donnerstag 19.30 Uhr Stadtbibliothek im K3 Eine Stadt, viele Blickwinkel, unzählige Geschichten Kurzgeschichten zu Heilbronn mit Musik Welchen Blick hat man auf die Stadt, wenn man neu ankommt? Was hat sich für die Bürger*innen der Stadt in den letzten Jahren verändert? Wie fühlen sich diese Veränderungen an? Die Texte sind in der von Stefanie Schweizer begleiteten Schreibwerkstatt der Stadtbibliothek entstanden. Themen wie kulturelle und sprachliche Vielfalt und das Zusammenleben in Heilbronn standen beim Schreiben im Focus.
Di, 04.02.2020, 15:00 Uhr - Di, 07.04.2020, 15:00 Uhr
Mönchseestraße 83 in Heilbronn

Herzliche Einladung zum Treff F für Frauen!

Ein Projekt der ARGE Flüchtlingsarbeit Heilbronn Herzliche Einladung zum Treff F für Frauen! Wir treffen uns am Dienstag, 04.02.2020 um 15 Uhr in der Mönchseestraße 83 im Gemeinschaftsraum. Alle Frauen sind eingeladen. Wir wollen Kaffee trinken und miteinander reden. Leiterin: Hannelore Göttert, Sozialarbeiterin
Sa, 15.02.2020, 10:30 - 12:00 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn im K3, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn

Internationales Lesefest Für Kinder zwischen fünf und neun Jahren und ihre Familien

15.2. Samstag 10.30 bis 12 Uhr Stadtbibliothek im K3 Internationales Lesefest
Für Kinder zwischen fünf und neun Jahren und ihre Familien Das Aufwachsen mit zwei oder mehr Sprachen ist für Kinder eine große Chance. Sie gewinnen die Kompetenz und ein Gefühl für Sprachen, für kulturelle Unterschiede und für die Besonderheiten der globalen Welt. Bilinguale Erziehung erleichtert das Erlernen weiterer Sprachen zu einem späteren Zeitpunkt und schult flexibles Denken. Anlässlich des Tages der Muttersprache wird der Sprachenvielfalt Heilbronns Ausdruck verliehen. Ehrenamtliche Vorleser*innen lesen in ihrer Muttersprache
Geschichten vor. Bildnachweis: unser Bild
Di, 18.02.2020, 19:00 Uhr
Silcherforum, Lenaustraße 2, 74074 Heilbronn

Mythos Bildung und Mythos Integration- Paradoxien der Teilhabe

Herzliche Einladung! Eintritt frei!

"Wer davon ausggeht, dass Konfliktfreiheit ein Gradmesser für gelungene Integration und eine offene Gesellschaft ist, der irrt."

Konflikte entstehen nicht, weil die Integration von Migranten und Minderheiten fehlschlägt, sondern weil sie zunehmend gelingt. Gesellschaftliches Zusammenwachsen erzeugt Kontroversen und populistische Abwehrreaktionen- in Deutschland und weltweit. In seinem Buch "DAS INTEGRATIONSPARADOX" nutzt Aladin El-Mfaalani die Metapher eines Tisches, um aufzuzeigen, wie Konflikte in einer offenen Gesellschaft entstehen und wie durch eine Streitkultur gemeinsam neue Lösungen entwickelt werden können. In seinem Buch "MYTHOS BILDUNG" analysiert er aus unterschiedlichen Perspektiven die Probleme und paradoxen Efekte des Bildungssystems, seine Dynamik, und seine Trägheit. Das Buch ist einerseits eine umfassende Diagnose und ein Plädoyer dafür, soziale Ungleichheit im Bildungswesen in den Fokus der Bildungspolitik und-praxis zu rücken, und zugleich eine Absage an Visionen und Revolutionen. https://www.welcomecenter-hnf.com/fileadmin/data/Welcome-Center/Events/Flyer_El_Mafaalani_HN_18._Februar_2020_12x18_WEB.pdf
Mi, 22.04.2020, 19:30 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn im K3, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn

Alice Hasters: „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten“ Lesung und Gespräch

Alice Hasters: „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten“
Lesung und Gespräch Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen? Das beantwortet Alice Hasters in ihrem Buch, in dem sie über ihre eigenen Erfahrungen spricht. „Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u. a. für die Tagesschau und den RBB. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Bildnachweis: H. Henkensiefken (22.4. Alice Hasters)
Do, 23.04.2020
Frankenstadion Heilbronn

Internationales Kinderfest

Der Gründer der türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, widmete allen Kindern der WELT den 23. April. Dies geschah im Jahr 1920, als die erste "Große Nationalversammlung" ausgerufen und damit das türkische Parlament gegründet wurde. Mit der Unabhängigkeitserklärung und dem Parlament legte Staatsgründer Atatürk den Grundstein für den türkischen Staat. Dabei gilt die Türkei weltweit als erstes Land, das einen Kindertag einführte. Seit dem die Vereinten Nationen das Jahr 1979 zum "Internationalen Jahr des Kindes" erklärten, wird der 23. April auch mit Kindern aus vielen anderen Ländern als „Internationales Kinderfest“ gefeiert. "Die Zukunft liegt in den Händen der Kinder“- das ist der Leitgedanke und das Motto des Kinderfestes. Im Kern geht es um ein friedvolles Miteinander. In diesem Zusammenhang wird Atatürk oftmals mit den Worten "Frieden im Land, Frieden auf der Welt" zitiert. Alle Kinder sollen in Liebe und Freundschaft aufwachsen. Das Kinderfest ist besonders dadurch gekennzeichnet, dass die Kinder für einen Tag die Rolle der Erwachsenen in ihren Berufen übernehmen. Die Kinder werden zum Beispiel für kurze Zeit zum Oberbürgermeister oder zum Schuldirektor. Der 23. April ist in der Türkei ein Nationalfeiertag. Aus diesem Grund laden wir alle Kinder und Jugendliche aus Heilbronn und Umgebung herzlich ein, mit uns zu feiern. Getreu dem Motto: "Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen".