Di, 19.11.2019, 19:30 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn im K3, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn

Ferda Ataman in der Stadtbibliothek

Hört auf zu fragen. Ich bin von hier!

Am Dienstag, den 19. November, 19.30 Uhr, stellt die Publizistin und Journalistin Ferda Ataman ihr neues Buch "Hört auf zu fragen. Ich bin von hier!" vor.

Deutsche heißen Günter und Gaby, aber eben auch Fatma und Jewgeni. Ferda Ataman befasst sich in ihrem Buch damit, warum Einwanderung kein Ausnahmezustand ist und warum die Deutschen sich neu definieren müssen. Vor fast 40 Jahren in Deutschland geboren, hat sie die "Wurzeldetektive"

satt. Sie sieht in der Art, wie über Migration, Geflüchtete und Integration geredet wird, eine verzerrte Wahrnehmung der Realität. In ihrer pointierten Streitschrift stellt Ataman fest: „Wir haben ein Demokratieproblem, kein Migrationsproblem. ABER: Wir sind weltoffener, als wir denken. Also

Schluss mit Apokalypse.“ Ferda Ataman schreibt die Heimatkunde-Kolumne bei Spiegel Online und ist Vorsitzende der Initiative "Neue deutsche Medienmacher".

Der Abend wird moderiert von Dr. Wibke Backhaus, Leiterin des Referats für Gleichstellung und Diversität an der Hochschule Heilbronn.


Zurück