Die Projekte Treff F (Frauen) und Treff M (Männer) luden am Samstag, den 28.09.19 geflüchtete Familien auf die BUGA ein.

Trotz Regen ließen sich 6 Familien nicht davon abbringen, der Einladung zu folgen.

Hannelore Göttert und Dominik Stupp boten den Familien ein kleines, kulturelles Programm.

So starteten sie am Eingang der Experimenta mit dem BUGA-Zwerg Karl. Frau Göttert erzählte eine Kurzgeschichte zu den Heinzelmännchen und Schneewittchen.

Weiter ging es dann zur Trauweide. An dem Infopoint berichtete Dominik Stupp über die Trauung in Deutschland und deren Traditionen.

Anschließend wurde am nächsten Infopoint „Kräutergarten“ über die typischen Kräuter und Speisen gesprochen.

Am letzten Infopoint sprach Frau Göttert über die Grabkultur und deren Traditionen.

Der BUGA-Tag stand unter dem Motto „Kultur“ und war für uns, wie auch für die Familien, eine Bereicherung.

Es entstanden schöne Gespräche und man lernte voneinander über Kulturtraditionen.

Am Ende konnten die Familien selbst noch Zeit mit ihren Kindern auf der BUGA genießen.

 


Zurück



Beitrag teilen

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Er hält dich auf dem Laufenden zu neuen Angeboten, Projekten und Terminen