Online Schulungsveranstaltungen der ARGE Flüchtlingsarbeit

 

Liebe Engagierte der Flüchtlingsarbeit,

 

in der aktuellen Zeit sind Online-Schulungen oder Zoombesprechungen ein neuer Weg, um an den Infoveranstaltungen teilzunehmen oder in Kontakt zu bleiben. Diesen Weg möchten wir gerne mit Ihnen ausprobieren.

 

 

Ihre Vorteile:

  • keine Fahrtzeiten - Online-Schulungen finden an Ihrem Computer statt

 

  • keine langen Abwesenheiten: Sie dauern in der Regel nicht länger als 45 Minuten

 

  • hohe Individualität: suchen Sie sich aus dem umfangreichen Angebot einfach Ihr Thema heraus.

 

  • keine hohen technischen Anforderungen: PC, Bildschirm und Lautsprecher reichen völlig aus.

 

  • Sie können auch mit einem Smartphone teilnehmen.

 

 

Die Schulungsthemen

 

18.01.21 Fürsorge uns Selbstfürsorge“ Hannelore Göttert

 

Bei dieser Schulung geht es darum, wie Sie für sich selbst sorgen können. Es geht um die Fragen: Wie kann ich meine Aufgaben und meine Rolle finden? Wie kann ich Grenzen setzen und verteidigen? Wie schütze ich mich vor Enttäuschungen? Wie gehe ich damit um, wenn mir Leid und große Not begegnet? Wie kann ich neue Kraft schöpfen?

 

25.01.21 „Arbeitsmarktintegration“ Anja Niems

 

Ein großes Thema der Integration ist die Anbindung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Bei dieser Schulung geht es um die Vermittlung von Basis Wissen, konkreten Unterstützungsmöglichkeiten, das Vorstellen regionaler Arbeitsmarktakteure, das Erstellen von Bewerbungsunterlagen, Das Know-how der Stellensuche und Erfahrungsberichten aus 5 Jahren Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten.

 Aus der jahrelangen Tätigkeit im Personalwesens können auch Sichtweißen von der anderen Seite des Schreibtischs einfließen.

Schwerpunkte können jederzeit gesetzt und gerne umgesetzt werden.

 

1.02.21 „Bildungssystem in Deutschland“ Julia Sommerfeld

 

Das Ziel dieser Schulung ist Klarheit und dadurch Sicherheit in diesem sehr wichtigen Bereich zu schaffen.

Sie erfahren was es für Schularten in Deutschland gibt und wie sie sich voneinander unterscheiden. Was bedeutet Grundschulempfehlung und wer entscheidet welche Schule mein Kind besuchen soll?

 

 

8.02.21 „Interkulturelle Beziehungen gestallten“ Hannelore Göttert

 

In der Vergangenheit haben Sie bereits viele interkulturelle Erfahrungen gemacht. Sie haben „fremdes“ Essen kennen gelernt, können in verschiedenen Sprachen „Hallo“ sagen oder wissen, welche Feste in anderen Ländern gefeiert werden. Kurz gesagt: Sie haben eine Beziehung zu Menschen begonnen, die aus einer anderen Kultur kommen.

 

Wie eine solche Beziehung dauerhaft gestaltet werden kann, ohne dass einer der beiden Freunde sich „verbiegen“ oder die eigene Identität verstecken muss, soll in dieser Schulung gemeinsam entdeckt werden. Einer der Schwerpunkte besteht auch in der Frage, wie es möglich ist, in einem anderen Land eine Identität (Ein Bild von sich selber) zu entwickeln, mit der die eigene Herkunft nicht verleugnet wird, die aber gleichzeitig dafür offen ist, Teil der Gesellschaft im neuen Land zu werden

 

15.02.21 „Schuldnerprävention“ Anja Niems

 

Ein Thema, welches wir in dieser Dimension so nicht erwartet hätten- und häufig beginnt es lediglich mit einer nicht gezahlten Rechnung.

Was für uns einfacher zu verstehende Kost ist, kann für Menschen aus anderen Systemen und geringeren Deutschkenntnissen ein wahrer Dschungel darstellen, welcher nicht selten verheerend enden kann.

Wie kann man hier konkret und effektiv unterstützen und erklären? Gibt es Erklärungen in verschiedenen Sprachen? Was ist ein P Konto und ab wann ist es sinnvoll? Gelbe Briefe – was tun? Kann ich wegen Schwarzfahren ins Gefängnis kommen? Nach welcher Priorität sollten Rechnungen beglichen werden?

Wie ist der reguläre Weg einer Rechnung? Ab wann ist es ein Fall für die Schuldnerberatung? Wie kann ich als ehrenamtlicher Pate wirksam unterstützen, vorbereiten, erklären und wo gibt es Anlaufstellen?

 

22.02.21 „Einführung ins Asyl und Aufenthaltsrecht“ Hannelore Göttert

 

In dieser Schulung gibt es Informationen über die Grundlagen des Asylrechts.

 

Wie läuft das Asylverfahren ab? Welcher Unterschied besteht zwischen der Anerkennung als Flüchtling und dem subsidiären Schutz? Ab wann hat ein geflüchteter Mensch die Möglichkeit, zu arbeiten? Was genau ist eine Ausbildungsduldung und welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Kann ein geflüchteter Mensch abgeschoben werden, bevor über seine Klage gegen den Asyl-Bescheid entschieden wurde? Unter welchen Bedingungen kann der Wohnort gewechselt werden?

 

 

 

1.03.21 „Familiennachzug“ Dominik Stupp

 

Die Schulung informiert über Voraussetzungen und den Ablauf des Verfahrens und gibt einen Überblick über Dokumente und zur Regelung der Terminvergabe. Aktuelle Erfahrungen mit Botschaften und Behörden werden mitgeteilt.

 

8.03.21 „Jugendhilfe in Deutschland“ Julia Sommerfeld

 

In dieser Schulung geht es darum, die Ängste und Vorbehalte abzubauen, Sicherheit in Erziehungsfragen zu gewinnen und die Strukturen und den Aufbau der Jugendhilfe in Deutschland kennenzulernen.

 

Dazu laden wir herzlich ein!

Halten Sie sich die Termine der für Sie interessanten Schulungen frei.

 

 

 


Zurück



Beitrag teilen

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Er hält dich auf dem Laufenden zu neuen Angeboten, Projekten und Terminen